· 

Rezension - Rough Love

ISBN:9783736309043
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:130 Seiten
Verlag:LYX.digital
Erscheinungsdatum:03.05.2018

Trotz der wenigen Seiten mega lesenswert!

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich war von Vicious Love (Teil 1) begeistert und wollte mehr von den Hot Holes erfahren.

Cover:
Das Cover passt perfekt zum ersten Teil der Serie (Vicious Love). Ich finde es sehr auffällig wegen dem hohen Weißanteil und dem schwarzen Rauch und der bunten Schrift in der Mitte.

Inhalt:
Wegen eines Unfalls änderte sich Melodys Leben schlagartig. Entgegen ihrer Träume kann sie keine Balletttänzerin sein und muss nun in die Fußstapfen ihrer Eltern treten und Lehrerin werden. An der All Saints High begegnet sie dann dem arroganten, sexy Football-Spieler Jaime Followhill, der sie durch einen Unfall dazu bringt, sich ihm zu ergeben. Das Problem: Er ist ihr Schüler…

Handlung und Thematik:
Auch in diesem Buch zeigt die Autorin wieder menschliche Abgründe und die Dekadenz von Gesellschaften auf. Ich war erstaunt, dass sie es geschafft hat, auf diese wenigen Seiten so viel Inhalt zu packen. Die Handlung ist in sich rund und unabhängig von den anderen Büchern (wenn auch einige Andeutungen zu Vicious Love vorkamen).

Charaktere:
Melody ist im Ausnahmezustand: Sie hat bald keine Wohnung und kein Job mehr. Ich kann es ganz gut nachvollziehen, warum sie so vorsichtig ist. Dennoch ist sie mutiger als ich erwartet habe. Dass sie sich nicht von der oberen Gesellschaftsschicht unterkriegen lässt, finde ich bemerkenswert an ihr.
Jamie habe ich ähnlich empfunden wie Vicious im letzten Buch. Anfangs doch sehr berechnend und verlangend, aber mit zunehmender Seitenzahl doch auch sehr gefühlvoll.

Schreibstil:
Im Gegensatz zu Vicious Love wird dieses Buch hauptsächlich nur aus einer Sicht, nämlich Melodys, erzählt. Auch dieses Buch ist einfach geschrieben und ermöglich dadurch gleich einen leichten Einstieg. Ich finde es großartig, wie die Autorin die Liebesszenen beschreibt, es fesselte mich so richtig! Man merkte übrigens nicht, dass es sich nur um ein „Zwischenbuch“ handelt und nicht um einen vollwertigen Band.

Persönliche Gesamtbewertung:
Super Kurzgeschichte der Hot Holes. Ich liebe L.J. Shens Schreibstil einfach! Sie riss mich total mit und die Story war total passend. Ich freue mich sehr auf den zweiten Band der All Saints- Reihe (Twisted Love) und empfehle diese Kurzgeschichte nicht nur denjenigen die Vicious Love gelesen haben, sondern allen Fans von Liebes- und Erotikgeschichten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0