· 

Rezension - Fire & Frost Vom Eis berührt

ISBN:9783473401574
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:14.02.2018

Gelungener Trilogie-Auftakt!

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich habe bereits viel über dieses Buch gehört und fand es zufällig als Mängelexemplar, da musste ich einfach zuschlagen.

Cover:
Das Cover ist sehr malerisch und fantasievoll. Die abgebildete Frau finde ich allerdings nicht sooo toll.

Inhalt:
Ruby besitzt eine spezielle Gabe, sie ist eine Fireblood. Da sie durch ihr Feuer andere verletzen könnte oder gar durch Soldaten des Frostkönigs gefangen genommen werden könnte, wird sie von ihrer Mutter versteckt gehalten. Als eines Tages die Soldaten kommen, Ruby gefangen nehmen und ihre Mutter töten, ändert sich Rubys Leben von Grund auf. Der Frostblood Arcus rettet Ruby aus dem Verließ und trainiert sie, damit sie gegen den Frostkönig vorgehen können.

Handlung und Thematik:
Großartige Handlung mit einigen Überraschungen. Die Handlung war nachvollziehbar und logisch aufgebaut. Die Welt die sich Elly Blake ausgedacht hat, ist sehr faszinieren. Das Ende war für mich unerwartet und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil! Der Krieg zwischen verschiedenen Völkern aufgrund unterschiedlicher Eigenschaften ist eigentlich Dauerthema und daher immer aktuell.

Charaktere:
Ruby wuchs mir gleich zu Beginn sehr ans Herz. Dadurch, dass sie keine Familie mehr hat, ist sie total im Misstrauens- und Fluchtmodus. Ich finde es großartig, wie sie sich durchkämpft, auch wenn das Ziel unerreichbar wirkt.
Arcus fand ich zu Beginn sehr mysteriös und Bad Boy-mäßig. Er entspricht für mich dem typischen Charakter eines Kriegers und ich mag ihn total. Seine Entwicklung war für mich überraschend.
Es gibt noch einige weitere Charaktere, die von der Autorin liebevoll ausgestaltet wurden, sie sind es echt wert, dass man das Buch liest ;-)

Schreibstil:
In der Ich-Perspektive verfolgt man Rubys Abenteuer und wird direkt mit ihr mitgerissen. Besonders die Charakter-Beschreibungen fand ich sehr gelungen. Auch Elly Blakes Weltgestaltung und deren Beschreibungen fand ich beeindruckend. Die Geschichte ist sehr einfach, aber dennoch spannend geschrieben und die Seiten flogen nur so dahin. Ich wurde direkt süchtig und fand es schade, als ich bei der letzten Seite ankam.

Persönliche Gesamtbewertung:
Gelungener Auftakt der Trilogie! Es hat einen Grund, warum diese Trilogie Bestseller in den USA ist. Das Buch las sich locker leicht und war leider super schnell gelesen. Ich wurde süchtig von den Charakteren und deren Welt. Der nächste Teil steht schon auf meiner Wunschliste!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0