· 

Rezension - 50 leckere Wok-Rezepte

Viele neue Ideen für meinen Wok

Wie kam ich zu diesem Buch?
Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde als eBook Probelesen.

Cover:
Auf dem Cover sind drei Woks mit Inhalt abgebildet. Die Gerichte sind mit viel Gemüse und wirken sehr appetitlich.

Inhalt/Vielfalt der Rezepte:
Enthalten sind in diesem Buch nicht nur 50 leckere Wok-Rezepte, sondern auch Tipps und Extras. Die Gliederung beinhaltet Teil 1 mit den Rezepten und Teil 2 mit Tipps und Extras. Auch im Teil der Rezepte finden sich Tipps und Hinweise (siehe weiter unten Rezeptaufbau). Von Hauptgericht bis Nachspeise, von vegetarisch über Fisch- bis Fleischgericht ist vieles enthalten. Die Rezepte sind nach Alphabet angeordnet.

Rezeptaufbau:
Neben dem Titel, der Zutaten und den Zubereitungsschritten finden sich bei den Rezepten auch die Portionsgröße, die Zubereitungszeit und eine kleine Nährwerteübersicht pro Portion. Zu Beginn des Rezeptes finden sich meist Tipps oder Hinweise zu verwendeten Zutaten. Bilder sind hier nicht enthalten, aber ich fands nicht schlimm, da ich eher immer frustriert bin, wenn mein Essen nicht so aussieht wie das im Buch...

Verwendete Zutaten:
Da dies mein erstes asiatisches Kochbuch war, fand ich die Zutaten sehr exotisch. Beispiele für das was ich exotisch finde sind Kefe, schwarzer Sesamsamen und Hoisinsauce. Bei den schwarzen Sesamsamen habe ich mir damit geholfen, dass ich normale Sesamsamen genommen habe. Ich denke es hat dem Gericht nicht geschadet, weil die gebratenen Bananen trotzdem super lecker waren!

Zubereitungs- und Kochschritte:
Leider waren für mich nicht immer alle Zubereitungs- und Kochschritte nachvollziehbar. Da aber manche Punkte schon in der Leserunde angesprochen wurden (und ich eine Improvisiererin bin) konnte mich mir einigermaßen helfen. Ich würde daher aber das Buch eher als für Fortgeschrittene empfehlen als für Anfänger.

Meine Meinung:
Die Vielfalt der Rezepte fand ich sehr gut. Ich hätte mir gewünscht, dass die Rezepte nach Art, als Hauptgericht, Nachspeise, Fischgericht, Fleischgerichte, … angeordnet wären. So muss ich immer vorne im Inhaltsverzeichnis nachsehen, wenn ich nicht gerade weiß, wie der exakte Titel lautet.

Fazit:
Ich finde das Buch gut und werde definitiv noch weitere Rezepte durchprobieren (hab ja noch nicht mal die Hälfte davon durchprobiert…). Manche Rezepte sind für mich zwar nicht relevant, aber vor allem die gebratenen Bananen haben sich für mich schon gelohnt. Ich kann das Buch fortgeschrittenen Köchen empfehlen, weiß aber leider nicht, inwieweit sich diese Rezepte von anderen asiatischen (Wok-)Kochbüchern unterscheiden, da ich noch kein Vergleichsbuch hatte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0