· 

Rezension - Mojo Verde (booksnacks Kurzgeschichte)

Mein dritter booksnack, leider aber der Schlechteste...

Wie kam ich zu der Kurzgeschichte?
Ich habe bereits zwei booksnacks-Kurzgeschichten gelesen und würde mich schon fast als Fan bezeichnen.

Cover:
Das rote Cover ist sehr auffällig. Die Dame mit dem Hut wirkt als wäre sie entweder reich oder im Urlaub.

Inhalt:
Ilva und ihr Mann fliehen vor dem Winter auf die Kanaren. Dies sollte eher ein nicht so typischer Urlaub werden.

Handlung und Thematik:
Tendenziell finde ich es toll über Urlaube zu lesen, die nicht der Norm entsprechen. Auch Krimis mag ich sehr gerne. Die Protagonistin verhielt sich unrealistisch. Wer denkt in einer Gefahrensituation daran, seine Zähne nicht geputzt zu haben? Auch die Tauben-Aktion fand ich nicht gerade realistisch…

Charaktere:
Leider konnte ich nicht wirklich eine Beziehung zu Ilva und/oder ihrem Mann aufbauen.

Schreibstil:
Wie bei den booksnacks-Kurzgeschichten üblich befindet sich gleich am Anfang eine Beschreibung, was einen bei den Kurzgeschichten erwartet. Dann gings gleich weiter zur Kurzgeschichte: Leider war mir bei der Story der Anfang zu langatmig und dann auf einmal passierte viel zu viel und das auch noch viel zu schnell…

Persönliche Gesamtbewertung:
Dies war die dritte booksnacks Kurzgeschichte die ich gelesen habe, aber bislang die schlechteste… Die Idee war gut, aber leider für mich nicht gut genug umgesetzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0